EDMO DFD sat, Foto: DLR IWP, via DLR DFD

Sonderflughafen

Sonderflughäfen dienen laut Gesetzgeber einem bestimmten Zweck, z.B. dem Werksflugverkehr eines Flugzeugherstellers. Der Flughafen Oberpfaffenhofen (EDMO) ist einer von nur drei Sonderflughäfen in Deutschland. In Oberpfaffenhofen wird der Werksflugverkehr der am Flughafen ansässigen Unternehmen abgewickelt, sowie die Forschungsflüge des Flugbetriebs des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Als am Sonderflughafen ansässig hat die FSG ebenfalls Nutzungsrecht. Alle Flugbewegungen bedürfen grundsätzlich einer Genehmigung durch den Flughafenbetreiber, die EDMO-Flugbetrieb GmbH, Oberpfaffenhofen.


Wissenswertes zum Sonderflughafen Oberpfaffenhofen:

1936: Gründung des Werksflughafen Oberpfaffenhofen durch Claude Dornier. Seither wurden alle Dornier-Maschinen hier gebaut.
1938: Erste Flugbewegungen in Oberpfaffenhofen.
1982: Einbau des Instrumentenlandesystems (ILS) am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen. Heute ist auch der DLR-Flugbetrieb hier am Platz zu Hause.

EDMO:

  • Koordinaten: 48 04, 88 N / 11 16, 98 E
  • Lage: 12 NM WSW München
  • Höhe / Elevation: 1947 ft / 594 m
  • Rufzeichen / Call sign: Oberpfaffenhofen Turm / Tower
  • VDF / QDM: 119.550 122.100
  • Frequenz Tower: 119.550 (122.100) EN/GE
  • Frequenz ATIS: 126.575
  • Landebahnen 04/22 (runway /RWY): 2286 x 45 m, ASPHALT
  • PPR / Prior Permission Required (vorherige Einholung einer Sonderlandegenehmigung erforderlich)
  • Fluginformationsdienst (FIS): München Information 126.950
  • Flugwettervorhersage / GAFOR-Gebiet (General Aviation Forecast): 82